Veranstaltungen 2017

Nero

Besuch der Ausstellung "Nero" - Landesmuseum Trier
Kaiser „Nero“

Nero war am 09. Oktober Thema im Rheinischen Landesmuseum in Trier. Der Verein organisierte die Besichtigungsreise mit der Bahn von Saarbrücken aus. Eine beeindruckende Ausstellung wartete auf die Teilnehmer. Nero war von 54 bis 68 Kaiser des Römischen Reiches . Er sah sich selbst als Künstler. Nero ist sicherlich einer der umstrittensten Herrscher des alten Roms. Lange galt er als selbstverliebter Wahnsinniger, der die Christen verfolgte und Rom anzündete. Die ersten Jahre seiner Regentschaft werden heute als die wohl besten für das römische Volk angesehen . Er förderte die Künste, die Wissenschaft und das Theater — dennoch war sein Leben von Intrigen, Morden und Herrschsucht geprägt wie in einem Politkrimi.

Herbstwanderung im Hochwald

Zu einer beschaulichen Wanderung zwischen Weierweiler und Noswendel lud der Verein die Mitglieder am 25. September ein. Hin- und Rückfahrt erfolgte mit privaten Pkws. Die Wanderung war auf ca. 3,5 Stunden — ca. 10-11 km angesetzt und beinhaltete keine allzu großen Steigungen.

Es ging durch die Ausläufer des Hochwaldes zwischen Weierweiler, dem Noswendeler Bruch und Batschweiler. Den Abschluss fand die Wanderung in einer gemeinsamen Einkehr im urigen Gasthaus „School Kättchen“ in Weierweiler.